Die Selbstheilung

Selbstheilung passiert nicht von selbst.

Selbstheilung bedeutet i.d.R. versöhnliche Arbeit mit Körper, Seele und Umwelt, für Viele auch unter Einbezug universeller Kräfte resp. Energien. Selbstheilung kann spontan auftreten und erlebt werden oder das Resultat eines längeren, intensiven Prozesses sein.

Selbstheilung ist die erfolgreiche Verbesserung resp. Bewältigung eines als problematisch betrachteten Verhaltens oder Zustandes. Der Prozess erfolgt im Prinzip ohne direkte fachliche Beratung oder Therapie.

Mit 'im Prinzip' ist hier gemeint: maximal drei Interventionen von Fachpersonen, ÄrztInnen etc. und auch ohne regelmässige Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe - also ein selbständig gegangener Ausstiegsprozess aus einer Problematik (z.B. Abhängigkeit).

Selbstheilung von der Sucht ist der Normalfall - nicht die Ausnahme.